Die beste Zeit für einen Besuch in Paris

Wenn Sie eine Reise nach Paris planen, wird sich eine Ihrer drängendsten Fragen wahrscheinlich wie folgt zusammensetzen: „Wann ist die beste Zeit zu reisen?“ Während alle vier Jahreszeiten in Paris herrlich sein können, ist die beste Zeit für einen Besuch in Paris der Sommer, wenn die Temperaturen fast halbwegs gleich sind und lange, sonnige Tage es erleichtern, alle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Wenn Sie zum ersten Mal in Paris sind, können Sie sich vielleicht davon überzeugen, dass das vielbesungene die naheliegende Wahl ist – aber je nach Budget, Toleranz gegenüber großen Menschenmassen und Ihren persönlichen Interessenschwerpunkten kann eine andere Jahreszeit sogar viel besser zu Ihnen passen.

Beliebte Veranstaltungen und Festivals

Die Wintersaison in Paris bietet viel Licht und Feierlichkeiten, da die Stadt zu Weihnachten und anderen Winterfeiertagen hell erleuchtet ist. Die Gallerie Lafayette und andere Sehenswürdigkeiten sind mit festlicher Feiertagsdekoration geschmückt. Im Herbst hingegen bringen Veranstaltungen wie die Weinlese des Montmartre (Vendanges) und Nuit Blanche, ein Kulturereignis, bei dem sich die Straßen für kostenlose Ausstellungen und Aufführungen durch die Nacht ziehen, so wird die Stadt auf eindrucksvolle Weise belebt. Der Frühling markiert den Beginn der Jazz-Festivalsaison der Stadt.

Jazzfans sollten das Banlieue Bleues Festival nicht verpassen, das typischerweise im März beginnt und sich über den Sommer erstreckt. Das Jazzfestival St-Germain-des-Prés beginnt in der Regel im Mai. Im Sommer ist die Stadt ruhiger, da die Pariser in den Urlaub fahren, aber es gibt noch viel zu entdecken, wie kostenlose Open-Air-Filme im Park und zahlreiche Musikfestivals.

Hauptsaison in Paris

Frühling und Sommer sind zweifellos die beliebtesten Jahreszeiten in Paris. Im Frühjahr genießen die Pariser ihre Stadt in vollen Zügen, während im Sommer viele von ihnen im Urlaub sind und die Stadt mit ihren vielen Besuchern verlassen. Flüge und Unterkünfte werden in diesen beiden Jahreszeiten am teuersten sein.

Frühling

Für wunderschöne saisonale Blüten, Picknicks und romantische Osterferien ist Paris im Frühjahr einfach unschlagbar. Denken Sie jedoch daran, dass dies eine unglaublich beliebte Zeit in der Hauptstadt für den Tourismus ist, so dass eine frühzeitige Buchung unerlässlich ist, wenn Sie sehr viel Geld sparen wollen.

  • Wenn Sie ein Sportfan sind, beginnt das French Open in der dritten Maiwoche.
  • Anfang April geht der Paris-Marathon auf die Straße, da Tausende in der Stadt des Lichts laufen.

Sommer

Wenn Sie es nicht missen möchten, die Stadt mit Hunderttausenden von anderen Touristen zu teilen und die Idee von langen, entspannten Tagen und Nächten zu einer Zeit zu bevorzugen, in der die Stadt am entspanntesten ist, ist der Sommer eine gute Jahreszeit, um die französische Hauptstadt zu entdecken. Viele Franzosen fahren in den Urlaub, so dass der Sommer eine entspannte Zeit ist, während einige Touristen es vielleicht für etwas zu verschlafen halten, da einige Boutiquen, Restaurants und Bars in ihren jährlichen „Urlaub“ gehen und mehrere Wochen auf einmal schließen.

  • Jedes Jahr am 21. Juni verwandelt das Fête de la Musique jeden Winkel der Stadt in einen Open-Air-Konzertbereich.
  • Am 14. Juli, dem Tag der Bastille, ist einer der beliebtesten Feiertage des Landes, der mit Paraden, Feuerwerken und vielem mehr gefeiert wird.

Herbst

Poetische und romantische Seelen werden die kontemplative Stimmung in dieser Zeit lieben – und wenn Sie ein Kunst- oder Buchliebhaber sind, ist die Ausstellungssaison im Herbst in vollem Gange. Der Herbst kann recht kühl sein und die Tage sind kurz, aber die sich drehenden Blätter und die frische Luft machen diese Spaziergänge entlang der Seine umso schöner.

  • Verpassen Sie nicht die Vendanges de Montmartre, eine kuriose Veranstaltung auf dem letztverbliebenen Weinberg von Paris.
  • Am 6. Oktober findet in der Stadt Nuit Blanche (Weiße Nacht) statt, wenn Galerien und andere Kunsträume lange geöffnet bleiben.

Winter

Weihnachtsmärkte, Eisbahnen, Neujahrsfeiern der westlichen und chinesischen Traditionen: Der Winter ist trotz seines Rufs eine lebendige und bunte Zeit in der Hauptstadt und eine gute Zeit, um einen Familienausflug zu buchen. Viele der glamourösesten Kaufhäuser der Stadt verfügen über beeindruckende Licht- und Schaufensterdekorationen, die der ganzen Stadt ein festliches Ambiente verleihen.

  • Die Champs-Elysées schaltet jedes Jahr gegen Ende November ihre atemberaubende Weihnachtsbeleuchtung ein.
poll.report
Logo
Login/Register access is temporary disabled
Compare items
  • Total (0)
Compare